Gesundheit

Die meisten Menschen in Deutschland sind in einer gesetzlichen Krankenversicherung. Die Kosten für ärztliche Behandlungen, Krankenhausaufenthalte und Medikamente trägt in der Regel die Krankenkasse. Wenn Sie krank sind, sollten Sie zu einer Hausärztin oder einem Hausarzt gehen. Sie können Ihren Arzt frei suchen und auswählen. Haben Sie eine passende Ärztin oder Arzt gefunden, rufen Sie am besten an, damit Sie nicht lange warten müssen. Sie können aber auch ohne Voranmeldung direkt in die Praxis gehen. Diese überweisen Sie wenn nötig zu einer Fachärztin oder zu einem Facharzt. Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung erhalten Sie die elektronische Gesundheitskarte. Diese muss bei jedem Arztbesuch vorgelegt werden. Die Ärztin oder der Arzt rechnet die Kosten direkt mit Ihrer Krankenversicherung ab. An Feiertagen, Wochenenden oder nachts gibt es Bereitschafts- oder Notdienste. Notfallpraxen in der Rhein-Neckar-Region finden Sie hier. In allen ernsten Fällen, vor allem bei Lebensgefahr, wählen Sie im Zweifel die Telefonnummer 112. Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten Schutzmaßnahmen. Impfungen sind freiwillig. Dennoch werden bestimmte Impfungen für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene empfohlen. Einen Impfkalender und weitere Informationen finden Sie bei der BZgA.

 

Info_grun_CDownloads:

Links:

  • Weisse Liste: Wegweiser im Gesundheitssystem (deutsch)
  • Allgemeine Arztsuche (deutsch)
  • GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (deutsch)
  • Notfallpraxis Mannheim (deutsch)
  • Notfallpraxen im Rhein-Neckar Kreis (deutsch)
  • Auskunft für zahnärztliche Notdienste (deutsch)