Familiennachzug

Sie sind verheiratet und möchten, dass Ihre Familie nach Deutschland kommt? Um den Nachzug zu organisieren wird ein Visum zur Familienzusammenführung benötigt. Bevor das Visum beantragt werden kann, müssen Sie als hier lebende/r Partner/in vorab einige Formalitäten erledigen. Hierzu zählt das Einladungsschreiben, das Sie in beglaubigter Form und mit einer Kopie Ihres Reisepasses an Ihre/n Partner/in im Heimatland schicken. Das Einladungsschreiben ist formlos. Das heißt, Sie formulieren einen Text und lassen diesen von der örtlichen Ausländerbehörde beglaubigen. Ihr/e Partner/in kann mit diesen Dokumenten das Visum bei der deutschen Auslandsvertretung beantragen. Nicht-verheiratete Paare können ein Visum zur Eheschließung bei der deutschen Auslandsvertretung beantragen. Benötigte Dokumente hierfür sind unter anderem ein gültiger Reisepass, eine beglaubigte Verpflichtungserklärung sowie ein Einladungsschreiben der/des in Deutschland lebenden Verlobten.

Wichtig: Ihr/e Partner/in benötigt einen Nachweis über Sprachkenntnisse auf A1-Niveau (nicht bei Blaue Karte EU).

 

Info_grun_CChecklisten:

  • Visum zur Familienzusammenführung – Verheiratete Paare (deutsch, englisch)
  • Visum zur Familienzusammenführung – Nicht-Verheiratete Paare (deutsch, englisch)